Was Togo uns vorraus hat

In vielen Bereichen ist Togo im Vergleich zu Deutschland noch zurückgeblieben. Manche Denkweisen müssen hier erst noch Fußfassen um gelebt zu werden. Aber darum soll es hier nicht gehen. Ich möchte von etwas schreiben, was mich hier jeden Tag aufs Neue zum Staunen bringt und wovon sich (meiner Meinung nach) ein Großteil der restlichen Welt eine Scheibe abschneiden kann.

Während bei mir zu Hause, im so fortschrittlichen, modernen Deutschland eine Partei wie die AFD in der Bundesregierung sitzt und in Leipzig noch vor kurzem darüber hitzig debattiert wurde, ob man den eine Moschee in Leipzig bauen sollte oder nicht und der wiederstand gegen dieses Bauvorhaben erschreckend groß war, leben hier in Togo sowohl Christen, als auch Muslime friedlich miteinander.

Ich selber wohne zwischen einer Kirche und einer Moschee. Fast im Stunden tagt tönt entweder afrikanische Kirchenmusik aus der Kirche oder der Muezzin ruft seine Gemeinde zum Gebet zusammen. Beschweren tut sich keiner. Muslime können mit dem aus den Kirchen dringenden Liedern gut leben und Christen fühlen sich keineswegs durch die Gebetsrufe angegriffen.

Wenn ich unterrichte oder die Animation im YMCA mache, stehen da Kinder mit und ohne Kopftuch vor mir. Christliche Kinder und muslimische. Aber vor allem Kinder die bei uns egal, was sie glauben herzlich willkommen sind und als gleich anerkannt werde. Selbst zur Kinder-Bibel-Woche im Dezember waren sowohl Christen, als auch Muslime vertreten und auch wenn diese Tage von der biblischen Geschichte von Joseph und seinen Brüdern, sowie Gebet geprägt waren, haben die muslimischen Kinder ebenfalls mit viel Freude an allem teilgenommen und konnten so etwas eigenes aus der Geschichte lernen. Die Bereitschaft voneinander zu lernen und aufeinander zuzugehen ist sowohl von christlicher, als auch muslimischer Seite groß.

Ich arbeite im YMCA mit einigen Christen, aber auch vielen Moslems zusammen. Einen unterschied bemerke ich dabei überhaupt nicht. Motiviert sind sie alle. Einmal habe ich einen meiner muslimischen Kollegen gefragt, warum er als Moslem sich ausgerechnet in einem christlichen Verein so stark engagiert. Er antwortet mir: „Es geht doch hier um die Kinder oder etwa nicht? Und für sie ist der YMCA super, warum sollte ich mich da nicht engagieren? Außerdem ist es doch egal ob man Gott oder Allah sagt, Hauptsache man glaubt an einen Gott der den Frieden will, findest du nicht?“ Ich finde diese Worte sehr Weise.

Auch Freundschaften, Beziehungen oder gar Ehen zwischen einem Moslem/ einer Muslimin und einem Christen/ einer Christin sind hier total normal.  Dann geht man halt getrennt zu den Gebeten, aber gelebt wird gemeinsam.

Außerdem hat so eine Multireligiöse Gesellschaft auch den ein oder anderen Vorteil. Ich meines es gibt echt wunderschöne Moscheen und ich kann mir ein Lomé ohne seine bunten, wunderbar verzierten, kleinen und großen Moscheen gar nicht vorstellen und werde sie zurück in Deutschland auch ein Stück weit vermissen. Außerdem kann man sich durch die Religionen sicher sein, dass eigentlich jeden Tag zumindest einige Läden offen haben, denn an christlichen Feiertagen oder Sonntagen haben muslimische Geschäfte ja trotzdem offen und an muslimischen Feiertagen und Freitagen dafür die christlich geführten Läden. Klar, kann ich in meinem Stamm-Laden, wo ich fast täglich Trink- und Kochwasser nachkaufe, nicht in den Gebetszeiten einkaufen, weil da ist der Verkäufer ja zum Gebet in der Moschee. Aber dann wartet man halt mal ein paar Minuten.

Für mich ist dieser gelebte Religionsfrieden etwas was sich überall durchsetzen sollte und wo die ganze Welt sich Togo als großes Vorbild nehmen kann. Hier wird man nicht nach seiner Religion in eine Schublade gesteckt. Hier ist man in erster Linie Mensch und es kommt auf dein Verhalten deiner Mitmenschen gegenüber an ob du anerkannt wirst oder nicht. Warum also nicht auch mal etwas von Togo lernen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s